Skip to main content

Ihre Augenarztpraxis in Burg
Dr. med. Simone Tuchen

Hier sind Kinder, Erwachsene und Senioren rundum versorgt

  • Augenarzt Praxis Dr. Tuchen
  • Augenarzt
  • Augenarzt Praxis Burg

Ihre freundliche & moderne Augenarztpraxis in Burg

Liebe Patienten, die Gesundheit Ihrer Augen und Ihr optimales Sehvermögen sind Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Dafür steht Ihnen unser erfahrenes Praxisteam mit Wissen und modernsten apparativen Möglichkeiten der Augenheilkunde zur Verfügung. Wir bieten Ihnen nicht nur kompetente Diagnostik und Therapie, sondern auch Teamgeist und Liebe zu unserem Beruf.

Augenarzt Burg

Wo finden Sie uns?

Unsere Augenarztpraxis befindet sich direkt gegenüber dem Gelände der Helios Klinik Jerichower Land in der August-Bebel-Straße 55 in Burg. Wir freuen uns, Sie in unsererem neuen Praxisgebäude begrüßen zu können.

Unsere Sprechzeiten

  • Montag

    08:00–12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr

  • Dienstag

    08:00–12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr

  • Mittwoch

    08:00–12:00 Uhr

  • Donnerstag

    08:00–12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr

  • Freitag

    nach Vereinbarung

Liebe Patienten, bitte beachten Sie, dass Termine nicht per E-Mail, sondern nur per Telefon zu unseren Telefon-Sprechzeiten vergeben werden.

Das Team der Augenarztpraxis
Dr. Simone Tuchen

Kennen Sie das? Sie suchen im Internet nach einem “Augenarzt in meiner Nähe” und Ihre Suchmaschine findet mehrere Alternativen. Wonach also auswählen?

Lernen Sie uns kennen!

Hier digital und hoffentlich bald in unserer Praxis in Burg. Wir ermöglichen Ihnen schnelle Abläufe, eine empathische Behandlung sowie eine kompetente Betreuung. Sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da.

Dr. med. Simone Tuchen
Dr. med. Simone Tuchen
Fachärztin für Augenheilkunde
Dr. med. Markus Alexander Kathke
Dr. med. Markus Kathke
Facharzt für Augenheilkunde
Marcus Tuchen
Marcus Tuchen
Assistenzarzt
Laura Amthor
Laura Amthor
Fachärztin für Augenheilkunde
Ekta Jaiswal
Ekta Jaiswal
Assistenzärztin

Wir freuen uns, Sie bald persönlich kennenzulernen. Herzlich und immer mit einem offenen Ohr werden Sie bei uns empfangen. Hier können Sie sich ein erstes Bild von uns machen, Ihr Praxisteam Dr. med. Simone Tuchen.

Maria Fellmann
Maria Fellmann
Medizinische Fachangestellte, Praxismanagerin, OP-Assistenz
Anja Voß
Anja Voß
Medizinische Fachangestellte, OP-Assistenz
Peggy Langenhahn
Peggy Langenhahn
Medizinische Fachangestellte, OP-Assistenz
Kristin Gröschl
Kristin Gröschl
Medizinische Fachangestellte, OP-Assistenz
Angelika Steffen
Angelika Steffen
Optikermeisterin
Janette Gotzel
Janette Gotzel
Optikermeisterin
Claudia Henschke
Claudia Henschke
Optometristin
Platzhalter
Heike Wübken
Optikermeisterin
Tanja Fricke
Tanja Fricke
Optometristin
Angela Giggel
Angela Giggel
Medizinische Fachangestellte
Gitte Groschner
Gitte Groschner
Medizinische Fachangestellte
Kerstin Reinhardt
Kerstin Reinhardt
Medizinische Fachangestellte
Melanie Rettig
Melanie Rettig
Medizinische Fachangestellte, Terminvergabe für Kataraktoperationen und intravitreale Medikamenteneingabe
Daniel Rein
Daniel Rein
Augenoptiker
Antonia Gebauer
Antonia Gebauer
Optikerin
Daniel Besecke
Daniel Besecke
Auszubildener MFA
Saskia Körner
Saskia Körner
Auszubildene MFA
Lara Juska
Lara Juska
Auszubildene MFA
Jacqueline Kusserow-Rindert
Jacqueline Kusserow-Rindert
Auszubildene MFA
Maximilian Grolms
Maximilian Grolms
studentische Hilfskraft
Nancy Henschel
Nancy Hanschke
Anmeldung
So sieht es bei uns aus

Eine Praxis zum wohlfühlen

Menschlich, sympathisch und herzlich – so begrüßt Sie unser Team in der Praxis.
Unsere modernen und lichtdurchfluteten Praxisräume schaffen eine angenehme Atmosphäre, damit Sie sich entspannen können.

Wohlfühlen in der Augenarztpraxis?
Ja, wir möchten Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen. Selbstverständlich sind unsere Räumlichkeiten in Burg auch für Menschen mit Beeinträchtigungen barrierefrei. Damit steht einer bestmöglichen Behandlung nichts mehr im Wege.

Antworten auf häufige Fragen

Sollte man auch ohne Beschwerden die Augen untersuchen lassen?

Oft sind auffällige Befunde an den Augen Zufallsbefunde, die keine merklichen Beschwerden hervorgerufen haben. Um diese rechtzeitig zu erkennen und behandeln zu können, sind Vorsorgeuntersuchungen notwendig. Diese werden jedoch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen abgebildet. Bei uns werden diese Vorsorgeuntersuchung im Rahmen der Privatsprechstunde als Selbstzahlerleistungen angeboten.

Muss der Graue Star immer operiert werden?
Der Ausdruck „grauer Star“ beschreibt die alternde Linse. Es handelt sich hierbei um einen natürlichen Prozess. Die einzig mögliche Therapie ist die Extraktion der getrübten Linse und der Austausch durch eine klare künstliche Intraokularlinse.
Kann die Kataraktoperation ambulant durchgeführt werden?
Die so genannte Phakoemulsifikation wird ambulant durchgeführt und dauert im Durchschnitt 10 Minuten.
Wie muss ich mich nach der Kataraktoperation verhalten?

Am Operationstag sollten körperliche Aktivitäten vermieden werden. Da Sie einen Verband auf dem operierten Auge haben, ist das räumliche Sehen eingeschränkt und das Sturzrisiko erhöht.

Ab dem zweiten Tag nach der Operation können Sie sich ganz normal bewegen und auch leichten sportlichen Aktivitäten nachgehen.

Sie dürfen keinen Druck auf den Augapfel ausüben und müssen sich von Staub und Verschmutzungen fernhalten. Es soll kein fließendes Wasser in das Auge gelangen.

Für ca. 4 Wochen müssen mehrmals täglich Augentropfen appliziert werden, bitte zuvor immer die Hände desinfizieren.

Muss man die Kataraktoperation selbst bezahlen?

Die Implantation einer qualitativ hochwertigen monofokalen Linse wird von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Welche Beschwerden sind akut und müssen schnellstmöglich durch einen Augenarzt abgeklärt werden?
  • Eine sofortige Vorstellung ist bei dem Auftreten von Blitzen, Rußregen oder dem Auftreten eines „Schattens“, der nicht verschwindet nach Schließen und Öffnen der Augen.

    Diese Symptome können „Vorboten“ einer Netzhautablösung sein. Hier ist eine sofortige Diagnostik und Therapie notwendig. Sollten Sie diese Symptome wahrnehmen, kommen sie zu uns und führen bitte Ihr KFZ nicht selbst, da wir Ihre Pupille medikamentös erweitern müssen
  • Sollten Sie eine plötzliche Sehverschlechterung feststellen.
  • Wenn sich bei Ihnen eigentlich „gerade“ Objekte wellig darstellen.
Muss ich wegen einer neuen Brille zum Augenarzt?

Die Anpassung einer Brille ist bei Erwachsenen nicht durch einen Augenarzt notwendig. Bei Kindern sollte die Brillenanpassung immer durch einen Augenarzt erfolgen.

Bei welchen Beschwerden sollte ich nicht selbst mit dem Auto fahren?

Damit wir Ihre Pupillen medikamentös erweitern können um Ihre Augen vollständig untersuchen können, kommen Sie bitte nicht mit dem Auto:

  • Bei Blitzen, Rußregen, Schatten
  • Bei Nachkontrollen nach erfolgter Operation an den Augen
  • Bei Kontrollen des Augenhintergrundes bei bestehendem Diabetes mellitus
  • Bei einer unklarer Sehverschlechterung
Gruppenfoto